Praxis für Psychotherapie | Oldenburg | LK Cloppenburg
J

Verkehrstherapie & MPU-Beratung / Vorbereitung

Jürgen Voigt

In der Verkehrstherapie werden verkehrsrelevante, schwerwiegende Handlungen mit psychischer Hintergrundproblematik aufgearbeitet und so tiefgreifend verändert, sodass sich die Problematik des beobachtbaren Verhaltens ändert, besser noch auflöst.

 

Anlass der Verhaltenstherapie sind in der Regel aktenkundige erhebliche und/ oder wiederholte verkehrsrelevante Normverstöße, wie z. B. Fahren unter Alkohol und/ oder Drogen, Straftaten mit besonders hoher Aggressivität oder geringer Impulskontrolle oder das Erreichen von mind. 8 Punkten im Verkehrszentralregister.

 

Nach der allgemeinen Kontaktaufnahme und dem kostenlosen Erstgespräch beginnt die Therapie, mit dem Ziel einer Reduzierung der Rückfallwahrscheinlichkeit. Die Dauer der Therapie ist jeweils von der Schwere des Deliktes sowie vom Einzelfall abhängig. Ist die Maßnahme aus Sicht des Therapeuten erfolgreich beendet, findet ein Abschlussgespräch statt. Im Anschluss erhält der Klient einen ausführlichen Therapiebericht zur Vorlage bei einer nachfolgenden Medizinisch Psychologischen Untersuchung (MPU) oder beim Gericht.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.